Eingewöhnung

Wir wollen, dass Sie gut bei uns ankommen!

Liebe Eltern,

wenn Sie sich für eine Aufnahme in einer unserer Tageseinrichtungen entscheiden, wird sich für Sie und Ihr Kind vieles verändern.

Ihr Kind wird neue Wege gehen, sich neue Räume aneignen, sich mit unbekannten Tagesabläufen und Gewohnheiten vertraut machen, viele neue Kinder kennenlernen und zunächst noch fremden neuen Erwachsenen begegnen. Für Ihr Kind sind diese vielen Schritte gleichzeitig bedeutsame Ereignisse. Es wird aufgeregt, neugierig, unsicher und vielleicht auch etwas ängstlich sein.

Damit Ihr Kind diesen Anfang behutsam und erfolgreich erleben und sich in unserer Kindertagesstätte wohlfühlen kann, braucht es Begleitung, Orientierung und einfühlsamen Schutz durch uns Erwachsene.

Wir wollen – gemeinsam mit Ihnen – Ihrem Kind diesen Anfang erleichtern.

Daher beginnt für alle Kinder die Zeit in der Tageseinrichtung mit einer sogenannten „Eingewöhnungszeit“, um gezielt den Kindern den Übergang von der vertrauten Familienwelt in die noch unbekannte Welt der Tageseinrichtung zu erleichtern.

Bis Ihr Kind sich mit der neuen Umgebung vertraut gemacht und eine vertrauensvolle Beziehung zu seiner Erzieherin oder seinem Erzieher aufgebaut hat, ist es notwendig, dass Sie Ihr Kind in dieser ersten Zeit begleiten und unterstützen. Sie als Mutter oder Vater geben Ihrem Kind die Sicherheit, die es braucht, um sich auf das Neue erfolgreich einzulassen.

Die Art und Dauer der Begleitung kann im Kindergartenbereich anders aussehen als im Krippenbereich. Wir als Team und direkte Bezugserzieher für Ihr Kind wollen diese Zeit auch nutzen, um mit Ihnen in den gemeinsamen Austausch zu kommen und über die Gewohnheiten, Vorlieben und die Entwicklung Ihres Kindes mit Ihnen zu sprechen.

Dauer der Eingewöhnungszeit

Die Dauer der Eingewöhnungszeit hängt vom Alter Ihres Kindes und seinen Erfahrungen ab, die es mit anderen Menschen und bisherigen Trennungssituationen gemacht hat. Im Alter von 0 bis 3 Jahren beträgt sie erfahrungsgemäß mindestens zwei Wochen, im Kindergartenbereich variiert es von wenigen Tagen bis zu zwei Wochen. Den genauen individuellen Ablauf der Eingewöhnung Ihres Kindes werden wir mit Ihnen ausführlich besprechen.

Wichtig für ihre Planung

Für die Dauer der Eingewöhnung empfehlen wir Ihnen, sich Zeit zu nehmen. Ihr Kind baucht in dieser Zeit Ihre Begleitung und Unterstützung. Können Sie aus wichtigen Gründen die Eingewöhnung nicht selbst übernehmen, kann auch eine andere vertraute Person Ihrem Kind in dieser Zeit zur Seite stehen. Insbesondere beim Wiedereinstieg in den Beruf und zeitnaher Aufnahme in die Kindertagesstätte ist auf eine genaue Zeitplanung und Organisation zu achten.

Organisatorische Gestaltung

  • Wir nehmen die Kinder „gestaffelt“ auf, in bestimmten vorher besprochenen Zeitfenstern.
  • Während der Eingewöhnungszeit besucht Ihr Kind die Einrichtung nur stundenweise.
  • Die Eingewöhnung Ihres Kindes wird von einer pädagogischen Fachkraft übernommen.
  • Ihr Kind wird in kleinen Schritten die Einrichtung kennenlernen.

 

Mit Ihrer Begleitung erleichtern Sie Ihrem Kind den Übergang in die Tageseinrichtung. Wir wünschen Ihrem Kind, Ihnen und uns eine gelungene Eingewöhnungszeit. Weitere Fragen beantworten wir gerne. Sprechen Sie uns an.